KINDER

Viele Babys kommen auf die Welt und haben bereits "viel Gepäck" dabei.

Oft zeigt sich dies in ihrem Nervensystem durch:

Daueranspannung, Fehlhaltungen und Asymmetrien, Verdauungsschwierigkeiten, 

schweres " in den Schlaf finden" und kurze Schlafphasen, Schreien, starkes Schwitzen, 

Stimmauffälligkeiten, "extremes" Nähebedürfnis oder Nähe nicht ertragen können, Stillschwierigkeiten und so fort.

 

Die Ursachen sind vielfältig und können auch in vorangegangenen Fehlgeburten der Mutter, in Stress/Angst während der Schwangerschaft, in der Geburt selbst oder in generationsübergreifenden Themen, wie Krieg/ Flucht/ Vertreibung/ Verlust/ Missbrauch zu finden sein.


Das System des Kindes braucht dann möglicherweise etwas Begleitung und Unterstützung, sodass der Körper sich ausbalancieren kann.

Es lohnt sich sehr, hier therapeutisch anzusetzen.

Nach kurzer Zeit sind oft große Veränderungen zu sehen und auch im Mutter-Kind-Raum oder im Familienraum zu spüren. ♡ 

 

Doch nicht nur bei Babys, auch im Kleinkind- und Schulalter oder in der Pubertät können sich Blockaden oder Auffälligkeiten zeigen.

Dies kann begründet sein in nicht integrierten frühkindlichen Reflexen. Es kann aber auch ursächlich an Stürzen, Unfällen, Operationen liegen oder an einschneidenden Erfahrungen wie Trennung der Eltern, erfahrene Gewalt, Familienzuwachs, Umzug, frühzeitiges Abstillen, Schuleintritt etc.


Auch hier kann sich ein Blick auf das gesamte System des Kindes sehr lohnen und Veränderung, Balance und Verständnis mit sich bringen.

 

Bei Fragen oder konkreten Themen begleite ich Dich gern!