STERNENGEBURT, ABTREIBUNG, VERLUST & TOD

...Und manchmal kommt im Leben alles ganz anders. Und Tod und Geburt gehen Hand in Hand...

 

AUF ANFANG

 

Und dann stehst du irgendwie da.

Bist völlig überrollt

und stehst neben dir.

Dein Umfeld weiß kaum, wie es reagieren soll.

Du weißt es selbst gerade nicht.

 

Der Körper, wie Watte, ganz stumpf.

Der Schmerz, zu groß.

Worte finden sich nur die falschen.

Wie weiter.

Auf Anfang geht nicht mehr.

 

DK

 

WARUM BEGLEITEN LASSEN?

Ob Du Dir Begleitung wünschst oder nicht, ob Du sie brauchst oder nicht, das liegt ganz bei Dir.

Nimm Dir dafür unbedingt die Zeit, genau hinzulauschen!

 

Und falls Du spürst, dass Du gern Unterstützung hättest, kann ich Folgendes tun:

Ich kann Dir zuhören, kann Deinem Körper und Deinem System zuhören.

Es kann besser als wir selbst es jemals könnten, benennen, was es gerade braucht.

Welche Unterstützung wünscht es sich von Dir ?

 

Auch wenn Du nach Alternativen zum operativen Eingriff nach einer Fehlgeburt suchst, kann ich Dich dabei begleiten.

Selbst wenn eine Fehlgeburt/ Totgeburt schon Jahre her ist, kann es manchmal sein, dass das Thema unbewusst noch wirkt und Dich beeinflusst.

Oder aber, wenn es um die Vorbereitung auf eine neue Schwangerschaft geht und Du zuvor noch schauen magst, was es dafür jetzt noch braucht. "Braucht" kann in diesem Fall bedeuten, dass Du die Angst aus dem Erlebten noch in Dir trägst und diese auf die neue Schwangerschaft unbewusst projizierst.

Was möchte hinsichtlich dieser Angst noch erkannt werden, was freigeräumt?

 

Auch wenn Du selbst keine Fehlgeburt etc.erlebt hast, es aber in deiner Ahnenreihe Abtreibung, Fehlgeburt, Totgeburt, Vergewaltigung oder sexuellen Missbrauch gab, ist es möglich, dass dies noch Einfluss auf Dich hat, insofern es von der damals betroffenen Person nicht aufgearbeitet werden konnte.

 

Und auch, wenn Du plötzlich oder absehbar konfrontiert wirst mit dem Abschiednehmen, dem Tod eines Dir nahe stehenden Menschen, kann man den Körper während dieses Prozesses gut begleiten.

 

Jede Frau, jeder Mann hat ganz individuelle Bedürfnisse, während und nach solch besonderen Umständen.

 

Was ist Dein individueller Wunsch?

Was ist Dein momentanes Bedürfnis?

Was braucht Dein Körper? 

Wie kannst Du ihn unterstützen?

Erlaubst Du Dir das Abschied nehmen, das Trauern, die anderen Emotionen?

Was ist jetzt wirklich wichtig?

 

Melde Dich gern mit Deinen Fragen oder Unsicherheiten oder wenn Du Dir Begleitung wünschst.