In Balance

(Er-)Nährung und Reinigung finden nicht ausschließlich über unser Essen statt. Sie erfolgen immer auf mehreren Ebenen!

 

Gedanken, Medien, Literatur, Kommunikation, Bewegung, Lebensmittel, Konsum...

Alles das nährt oder "vergiftet" unsere Wahrnehmungen und unseren Körper, kann uns stärken oder schwächen, heilen oder krank werden lassen.

Der Körper kann u.a. mit Hilfe der richtigen Nahrungs- und Lebensmittel Mängel ausgleichen und die Selbstheilungskräfte ankurbeln, Energien ausgleichen und uns zurück ins Gleichgewicht bringen.

 

Manchmal wird die Ernährung auch kompensatorisch genutzt- unbewusst oder bewusst.

Unterdrückte, nicht ausgelebte Gefühle oder unverarbeitete Erlebnisse hinterlassen ihre Spuren im Körper. Sie können somit den pH-Wert verändern, Schmerzen verursachen oder Dich in unpassenden Momenten zum "Explodieren" bringen.

Bleiben die ursächlichen Gründe unerkannt oder werden übergangen, kann das dazu führen, dass Dir Dein Körper mit einem veränderten Essverhalten, einer veränderten Verdauung, verstärktem Schwitzen oder Frösteln, Haarausfall, einem veränderten Schlafrhythmus etc. aufzeigen möchte, dass Du aus Deiner Balance gekommen bist.

 

Dein Körper kommuniziert u.a. über seine Gelüste mit Dir aber auch über SchmerzenÄngste und andere Symptome.

Gelüste z.B. können sowohl die Notwendigkeit bestimmter Vitalstoffe anzeigen, gleichzeitig können sie aber auch auf einen Sauerstoffmangel oder Durst hinweisen.

Ängste hingegen können Dich warnen und schützen oder Dir aufzeigen, dass Du Dich gerade in einer Starre befindest.

Je vertrauter Du mit Deinem Körper wirst, desto besser gelingt es Dir, seine aufgezeigten Hinweise zu differenzieren.

 

Verschiedene Lebensphasen lassen sich so auch durch besondere Nährstoffe oder ein individuelles, intuitives Essverhalten unterstützen. Zudem ist es manchmal notwendig, den Körper beim Reinigen zu begleiten.

Auch und besonders in den Phasen von Kinderwunsch, Schwangerschaft, Wochenbett-und Stillzeit dürfen Geschmäcker, Gelüste und Reinigung Beachtung finden.

 

Ich möchte Dich ermutigen, Dich auszuprobieren, zu experimentieren und neugierig zu beobachten, um Dich, Deinen Körper und dessen Hinweise besser verstehen zu lernen.

Nimm Dir dafür Zeit, sei geduldig und liebevoll mit Dir selbst!

 

Du nimmst Veränderungen in Deinem Essverhalten, beim Schlafen, in Deiner Vitalität oder in Deiner Verdauung wahr?

Dann könntest Du Dich Folgendes fragen:

WELCHE THEMEN KOMMEN DADURCH IN MIR HOCH, WAS ZEIGT SICH?

WAS KANN ICH TUN? WAS WÜRDE MICH JETZT UNTERSTÜTZEN?

Ernährung und Reinigung können als Einstieg dienen, wieder zurück in Deine Balance zu finden. 

 

Eine Mahlzeit ist z.B. besonders nährend, wenn sie alle 5 Geschmackssinne und mehrere Wahrnehmungen anspricht. Dies kann man über verschiedene Konsistenzen, frische Zutaten, Kräuter, Nüsse, Gewürze etc. begünstigen.

Welche Bedeutung und Aussage hinter den 5 Geschmäckern süß, sauer, salzig, bitter und scharf laut TCM (trad. chines. Medizin) steckt, liest Du hier.

Bewegung, ausreichend Flüssigkeitszufuhr, Momente der Stille oder Naturerlebnisse können die körperliche Reinigung positiv begünstigen. 

 

Du möchtest Dir Deine Ernährungsgewohnheiten näher anschauen und würdest Dich dabei gern unterstützen lassen?

Oder möchtest Du Deinem Körper helfen, sich auf allen Ebenen zu reinigen, um dann besser in die Heilung gehen zu können?

 

Erreichen kannst Du mich hier

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0